192.168.0.1 – Login-Admin

0
41
192.168.0.1

Standard-Logins für 192.168.0.1

Benutzername: admin
Passwort: admin

Anmeldeschritte

Nachdem Sie unter http://192.168.0.1 auf das Admin-Panel Ihres Routers zugegriffen haben, können Sie die Standardeinstellungen in Ihrer Router-Software ändern. So geht’s!

  1. Geben  Sie 192.168.0.1  in die URL-Leiste Ihres Browsers ein, die oft als Adressleiste bezeichnet wird. Haben Sie eine Fehlermeldung erhalten? Die IP-Adresse Ihres Routers ist also nicht  192.168.0.1  . Finden Sie die IP-Adresse Ihres Routers, indem Sie zum folgenden Artikel gehen. Wenn Sie die IP-Adresse Ihres Routers gefunden haben, kopieren Sie sie zurück in die Adressleiste.
  2. Sie sollten in der Lage sein, das Anmeldefenster aufzurufen; Hier geben Sie den Benutzernamen und das Passwort Ihres Routers ein. Haben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort vergessen? Befolgen Sie  diese Anweisungen  , um sie wiederherzustellen. Es ist möglich, dass Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort nie geändert haben. Besuchen Sie in diesem Fall unsere  Liste der Standard-Router-Benutzernamen und -Passwörter  für die ursprünglichen Anmeldeinformationen.
  3. Jetzt sollten Sie sich das Admin-Panel Ihres Routers ansehen; Hier können Sie alle Ihre Internet- und IP-Einstellungen ändern oder sogar erweiterte Funktionen voll ausnutzen.

Konfigurieren Sie Ihren Router

Hier sind einige der wichtigsten Router-Einstellungen, die Sie möglicherweise ändern möchten. Natürlich sind dies bei weitem nicht die einzigen Optionen, die geändert werden können. Scheuen Sie sich nicht, sie zu testen!

  • Ändern Sie Ihre Router-Anmeldedaten Nachdem Sie Zugriff auf die Konfigurationseinstellungen Ihres Routers erhalten haben, sollten Sie als Erstes das Standardkennwort Ihres Routers ändern. Fast jeder Router-Anmeldevorgang basiert auf demselben Prinzip, einschließlich des D-Link-Router-Anmeldevorgangs und des TPLink-Anmeldevorgangs. Es spielt also keine Rolle, welche Art von Router Sie haben, da der Router-Anmeldevorgang fast immer (wenn nicht immer) gleich ist. Dazu müssen Sie auf Einstellungen klicken und die Option Router-Passwort zurücksetzen auswählen. Wenn Sie das getan haben, geben Sie einfach ein neues Passwort ein und speichern Sie die Einstellungen, bevor Sie Ihren Router verlassen.
  • IP-Adresse des Routers ändernDie IP-Adresse des lokalen Routers können Sie jederzeit ändern. Wie können Sie das tun? Nun, es ist eigentlich ganz einfach! Zuerst müssen Sie auf die Einstellungen des Routers zugreifen, indem Sie die IP-Adresse des Routers in die URL-Leiste eingeben. In diesem Fall lautet die IP-Adresse 192.168.0.1. Dann müssen Sie Ihre Anmeldeinformationen eingeben und sobald Sie Zugriff auf Ihren Router haben, klicken Sie einfach auf Setup und wählen Sie Network Setup. Gehen Sie dann zu den Router-Einstellungen und geben Sie eine neue IP-Adresse ein.
  • Konfigurieren Sie die KindersicherungWenn es um die Kindersicherung geht, ist es Ihre Aufgabe, Kinder vor unangemessenen Inhalten zu schützen, die online gefunden werden können. Es gibt zwei verschiedene Arten der Kindersicherung – Filterkontrolle und Überwachungskontrolle. Kontrolle durch Überwachung lässt Sie sehen, was Ihr Kind online tut, während Kontrolle durch Filtern Sie den Zugriff auf Inhalte einschränken oder sogar die Zeit begrenzen kann, die es im Internet verbringt. Sie können diese Einstellungen nach Belieben konfigurieren. Fühlen Sie sich frei, sie auszuprobieren und zu sehen, was für Sie funktioniert.
  • Reset Router Factory SettingsEs besteht eine gute Chance, dass Ihr Router eine eingebaute Taste namens Reset oder Reset hat. Versuchen Sie jedoch, diese Taste nicht zu verwenden, da sie tatsächlich einen Werksreset Ihres Modems auslösen kann. Trennen Sie stattdessen einfach den Router und das Modem von der Stromversorgung, lassen Sie sie etwa eine Minute lang eingeschaltet und schließen Sie sie dann wieder an.
  • Aktualisieren der Router-FirmwareDas Aktualisieren der Router-Firmware ist immer eine gute Idee. Dazu müssen Sie auf die Website des Router-Herstellers gehen und prüfen, ob ein Update verfügbar ist. Und wenn Sie ein neues Gerät an Ihren Computer anschließen, wählen Sie immer die Option „Zuhause“.

Über die IP-Adresse 192.168.0.1

192.168.0.1 – Es ist beliebt bei NETGEAR und D-Link

Sie wissen wahrscheinlich, dass jedes mit dem Internet verbundene Gerät seine eigene eindeutige IP-Adresse (Internet Protocol Address) hat. Es gibt zwei verschiedene Arten von IP-Adressen – private IP-Adressen und öffentliche IP-Adressen. Und während jedes mit dem Internet verbundene Gerät eine eindeutige IP-Adresse hat, konzentrieren wir uns jetzt auf eine bestimmte IP-Adresse, die zufällig eine der beliebtesten IP-Adressen auf dem Markt ist, und diese IP-Adresse ist 192.168.0.1. 0,1.

Was macht diese Adresse so beliebt? Nun, die Adresse 192.168.0.1 ist eine private IP-Adresse, die normalerweise die Standardadresse für bestimmte Breitbandrouter ist – hauptsächlich Netgear- und D-Link-Modelle.

Private IP-Adressen vs. Zielgruppen

Jeder Computer hat eine öffentliche IP-Adresse, die dem Benutzer vom Internetdienstanbieter (ISP) zugewiesen wird. Diese Adresse muss im Internet eindeutig sein. Ihr Router hat jedoch eine private IP-Adresse, und diese Adresse ist nur in privaten Netzwerken erlaubt.

Im Gegensatz zur öffentlichen Adresse Ihres Computers muss die private Adresse Ihres Routers nicht global eindeutig sein, da es sich nicht um eine Direktzugriffsadresse handelt. Das bedeutet, dass auf die private Adresse Ihres Routers nur aus dem privaten Netzwerk zugegriffen werden kann. Dies ist gut für alle, die nicht Teil Ihres privaten Netzwerks sind, um auf die IP-Adresse 192.168.0.1 zuzugreifen.

Internet Assigned Numbers Authority (IANA)

Die Internet Assigned Numbers Authority (IANA) ist eine führende Organisation, die IP-Adressen aus der ganzen Welt verwaltet. Diese Organisation hat ursprünglich eine spezielle Art von IP-Adresse erstellt, die wir alle als IP-Version 4 (IPv4) kennen. IP-Version 4 ist eine 32-Bit-Zahl, die normalerweise als vier Zahlen ausgedrückt wird, die durch einen Dezimalpunkt getrennt sind.

Öffentliche IP-Adressen

Öffentliche IP-Adressen müssen im wahrsten Sinne des Wortes eindeutig sein. Damals stellte dies ein Problem für das IPv4-System dar, da es nur etwa 4 Milliarden verschiedene Adressen aufnehmen konnte. Aber die IANA hat mit der Einführung des IPv6-Standards eine Lösung für dieses Problem gefunden. Und wie Sie sich vorstellen können, unterstützt das IPv6-System viel mehr Kombinationen als das IPv4-System.

Private IP-Adressen

Die Internet Assigned Numbers Authority hat beschlossen, einige Nummernblöcke privat zu machen. Es gibt rund 17,9 Millionen verschiedene private IP-Adressen, die alle für die Verwendung in privaten Netzwerken reserviert sind. Dies ist einer der Hauptgründe, warum die IP-Adresse eines Routers nicht eindeutig sein muss.

Egal, ob es sich um eine große Organisation oder nur um ein kleines Heimnetzwerk handelt, der Router weist eine private IP-Adresse zu, die mit Ihrem Netzwerk verbunden ist. Alle Geräte, die Teil dieses Netzwerks sind, können sich über diese private IP-Adresse verbinden. Eine weitere wichtige Sache, die Sie über private IP-Adressen wissen müssen, ist, dass sie nicht auf das Internet zugreifen können. Mit anderen Worten, private Adressen müssen zuerst eine Internetverbindung über einen ISP herstellen.

Konfigurieren einer Breitbandverbindung

Zunächst müssen Sie Ihr Breitbandmodem mit dem Router verbinden. Sie können dies mit einem Standard-Ethernetkabel der Kategorie 5 tun, indem Sie Ihr DSL- oder Kabelmodem an den mit Internet oder WAN gekennzeichneten Router-Port anschließen. Sobald Sie das getan haben, können Sie ein anderes Ethernet-Kabel nehmen und es verwenden, um Ihren Computer mit einem der LAN-Ports des Routers zu verbinden. Wenn Ihr Router über eine drahtlose Verbindung verfügt, können Sie Ihr iPhone – oder so ziemlich jedes andere intelligente Gerät – verwenden, um sich mit Ihrem Wi-Fi-Netzwerk zu verbinden.

Häufig gestellte Fragen zu IP-Adressen

1. Was ist  192.168.o.1.1  ?

192.168.0.1  ist die Standard-IP-Adresse. Die IP-Adresse enthält immer 4 Zahlengruppen zwischen 0 und 255. Dies liegt daran, dass jedes mit dem Internet verbundene Gerät eine eindeutige Adresse haben soll. Die ersten drei Sätze sind also die Netzwerk-ID und der letzte Satz ist die Geräte-ID. In  192.168.0.1  ist die Netzwerk-ID  192  und die Geräte-ID  168.0.1


2. So melden Sie sich bei  192.168.o.1.1 an  / So  melden Sie sich bei 192.168.o.1.1 an  / So verwenden  Sie 192.168.o.1.1

Geben Sie zunächst  192.168.0.1  in die Adressleiste Ihres Browsers ein. Geben Sie dann Benutzername und Passwort ein und klicken Sie dann auf OK oder Anmelden.


3. Was sind die (häufigsten) Standard-Logins für  192.168.o.1.1  ?

Die häufigsten Standard-Logins für   die IP-Adresse  192.168.0.1 sind Benutzername: admin  , Passwort:  admin


4. Wie lautet der (häufigste) Standardbenutzername für  192.168.o.1.1  ?

Der häufigste Standardbenutzername für   die Adresse  192.168.0.1 ist admin


5. Wie lautet das (häufigste) Standardpasswort für  192.168.o.1.1  ?

Das häufigste Standardkennwort für   die Adresse  192.168.0.1 ist admin


6.  192.168.o.1.1  – Wie greife ich auf die IP-Adresse des Routers zu?

Geben Sie zuerst  192.168.0.1  in die Adressleiste Ihres Browsers ein, geben Sie dann Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein und klicken Sie dann auf OK oder ANMELDEN.
Die häufigsten Standard-Logins für den Zugriff auf  192.168.0.1  sind – Benutzername:  admin  , Passwort:  admin


7. So melden Sie sich bei  192.168.o.1.1  an / Hot to go to  192.168.o.1.1  / So verwenden  Sie 192.168.o.1.1

Geben Sie zuerst  192.168.0.1  in die Adressleiste Ihres Browsers ein, geben Sie dann Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein und klicken Sie dann auf OK oder ANMELDEN.
Die häufigsten Standard-Logins für den Zugriff auf  192.168.0.1  sind – Benutzername:  admin  , Passwort:  admin

Kommentar verfassen